Veranstaltungsort
Tuttlingen
Termin
24.11.2017 - 09.11.2019
Inhalte
Das Tätigkeitsfeld des/der Industriemeisters/in beschränkt sich schon lange nicht mehr auf die klassischen Bereiche Ausbildung, Fertigung und Instandhaltung. Zunehmend erhalten planende, steuernde und überwachende Aufgaben einen höheren Stellenwert. Daher ist er/sie nicht mehr ausschließlich Produktionsleiter/in, sondern auch Koordinator/in im Arbeitsprozess und Coach seiner/ihrer Mitarbeiter. Der Lehrgang zum/zur Geprüften Industriemeister/in, Fachrichtung Mechatronik baut auf die fachlichen Qualifikationen der Teilnehmer/innen aus und ergänzt diese durch Führungs- und Methodenkompetenz, so dass diese ihrer Verantwortung für einen reibungslosen Ablauf im Betrieb und ihrer Prozessverantwortung gerecht werden können. Mit dieser Qualifikation eignen Sie sich das für Führungspositionen erforderliche Wissen an und sind in der Lage, Mitarbeiter/innen zu führen, Arbeitsabläufe zu organisieren und Ausbildungen durchzuführen. Inhalte Berufs- und arbeitspädagogischer Teil (AEVO): Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen, Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung der Auszubildenden mitwirklen, Ausbildung durchführen, Ausbildung abschließen. Fachübergreifende Basisqualifikation (Teil A): Rechtsbewusstes Handeln, Betriebswirtschaftliches Handeln, Anwendung von Methoden der Information, Kommunikation und Planung, Zusammenarbeit im Betrieb, Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten. Handlungsspezifische Qualifikation (Teil B): Handlungsbereich Technik: Systemintegration, Technische Applikationen, Support und Service Handlungsbereich Organisation: Betriebliches Kostenwesen, Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme, Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz Handlungsbereich Führung und Personal: Personalführung, Personalentwicklung, Qualitätsmanagement Abschluss IHK-Prüfung: "Geprüfte/r Industriemeister/in, Fachrichtung Mechatronik (IHK)" Meisterbrief mit Befähigungsnachweis nach der Ausbildereignungsverordnung Voraussetzung Im Prüfungsteil Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikation 1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in dem anerkannten Ausbildungsberuf Mechatroniker/in oder einem anerkannten Ausbildungsberuf, der den Metall-, Elektro-, fahrzeugtechnischen und informationstechnischen Berufen zugeordnet werden kann, oder 2. eine mit Erfolg abgeschlossene Ausbildung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach mindestens sechsmonatige Berufspraxis oder 3. eine mindestens vierjährige Berufspraxis
Preis
5650 €
Preisinfo
zzgl. Lernmittel, Anmeldegebühr + Prüfungsgebühren der Handwerkskammer Konstanz und IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg
Berufliche Bildungsstätte Tuttlingen GmbH (BBT)
Max-Planck-Straße 17
78532 Tuttlingen
Deutschland
info@bbt-tut.de
http://www.bbt-tut.de
+49-(0)7461-9290-0
+49-(0)7461-9290-10
Ansprechpartner
Frau Johanna Bauer
info@bbt-tut.de
07461/9290-14
07461/9290-27