Das nächste Themenheft: Nachhaltigkeit und Energieeffizienz
Recycling, Energieeinsparung und nachhaltige Produktion sind nur einige Begriffe, mit denen sich die Inhalte unseres nächsten Themenheftes umschreiben lassen. Machen Sie mit, und berichten Sie über Ihre betrieblichen Aktivitäten…

Mail an die Redaktion…
Besuchen Sie uns: Metallsoftware SÜD 2019
Am 6. Juni laden wir Sie ein, die ganze Welt der Software für Metall- und Stahlbau, Metallverarbeitung und Fassadenbau kennenzulernen. Rund 25 Aussteller geben Antworten auf Ihre Fragen.

Workshops für Mitarbeiter aus dem Metallbau-Büro:
- Kundenorientiert Kommunizieren (10:30 - 12:30 Uhr)
- Zeit- und Selbstmanagement (14:00 - 16:00 Uhr)

Mehr Informationen zur Messe oder gleich Eintrittskarten anfordern

Neu aufgelegt: Die Geländer-Richtlinie aus dem Jahr 2012 wurde aktualisiert. Foto: BVM

Der Bundesverband Metall hat seine Geländer-Richtlinie aus dem Jahr 2012 komplett überarbeitet und neu aufgelegt. Die Richtlinie enthält wichtige Hinweise zu Entwurf, Konstruktion und Montage von Geländern und Umwehrungen, die dem Baurecht und der Arbeitsstätten-Verordnung unterliegen.

Es werden alle relevanten Verordnungen, Normen und technische Empfehlungen im Zusammenhang mit Geländern und Umwehrungen behandelt. Damit ist der ausführende Metallbauer sicher, dass er nichts übersieht.

Alle frei begehbaren Flächen mit einer Absturzmöglichkeit müssen in der Regel mit Einrichtungen zum Schutz gegen Absturz, d. h. mit Geländern oder sonstigen Umwehrungen, ausgestattet sein. Hört sich einfach an, ist es im Einzelfall aber nicht. Eine verwirrende Vielfalt an Bauordnungen und technischen Normen ist zu berücksichtigen. Je nach Lage des Gebäudes, Höhe und Nutzungsart muss die Konstruktion und die Statik im Einzelfall stimmen. Extreme Nutzungsanforderungen (z.B. Fluchtwege) sind ebenso zu bedenken wie die Sicherheit der Kinder. Auch bei Nutzungsänderungen von Gebäuden müssen Geländer und Balkone an die veränderten Nutzungsanforderungen angepasst werden.

16 unterschiedliche Landesbauordnungen regeln in Deutschland die Herstellung von Geländern an Treppen und Balkonen. Diese Bauordnungen werden regelmäßig geändert und angepasst. Durch Änderungen bei der Einstufung zu Gebäudehöhen hinsichtlich Windlasten wurden neue Grafiken eingefügt, die Kapitel zu Lastannahmen und Vorbemessung wurden komplett überarbeitet.

Was ist neu?

Die Neuerungen in der Geländer-Richtlinie...

Weiterlesen

Weitere Nachrichten

Über Inhalte und die Durchführung von Schweißerprüfungen nach ISO 9606 bestehen in den Betrieben der Metallbauer und Metallverarbeiter nach wie vor...

Weiterlesen

Sechs Schüco Metallbau-Produkte wurden als Trendsetter mit dem international renommierten Red Dot Award 2019 in der Kategorie Product Design...

Weiterlesen

Die Lorch Schweißtechnik erweitert ihre Betriebskapazitäten. Mit einem offiziellen Spatenstich wurde der Bau einer neuen Halle begonnen. Ziel ist,...

Weiterlesen

Ein wesentlicher Faktor für einen gut funktionierenden Arbeitsschutz ist die aktive Einbindung der Beschäftigten. Dieser Grundsatz gehört bei der...

Weiterlesen

Türen aus dem wärmegedämmten Profilsystem forster unico sind ab sofort auch für Anwendungen im Brandschutz der Klasse EI30 zugelassen. Die Tür bietet...

Weiterlesen

Die KUKA AG und Schüco machen gemeinsame Sache. Der Anbieter von Robotik in Augsburg und das Bielefelder Systemhaus wollen in einer Kooperation die...

Weiterlesen

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Metall verlieh Handwerkspräsident Hans-Peter Wollseifer das Handwerkszeichen in Gold an...

Weiterlesen

Das Zeichnen im Fenster-, Türen- und Fassadenbau spielt sich seit Anfang an überwiegend im DWG-Format von AutoDESK ab. Hier konnte seit 30 Jahren kein...

Weiterlesen

Für manche Metallbauer ist das Angebot an Smart Home Systemen am Markt nicht leicht durchschaubar. Kunden fragen jedoch immer häufiger nach smarten...

Weiterlesen

Zum News-Archiv